Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Die Behandlung
Fotolia_20911443_XS

In der Homöopathie wird der Mensch als Ganzheit betrachtet und behandelt!

Das Wichtigste in der homöopathischen Behandlung ist deshalb das Gespräch mit dem Patienten. In einem ersten zweistündigen Gespräch, der sogenannten Erstanamnese wird die aktuelle Beschwerde des Patienten, die auslösende Ursache, sowie die Vorgeschichte und die Belastung durch die Vorfahren erfasst.

Jeder Mensch hat individuelle Symptome, die für seine akute oder chronische Krankheit typisch sind. Diese gilt es zu herauszufinden. Dafür erfordert es vom Patient Selbstbeobachtung, Offenheit und Geduld.

Aufgrund der Informationen aus diesem Gespräch, der körperlichen Untersuchung und der familiären Vorgeschichte wird ein homöopathisches Arzneimittel verordnet. Dieses individuell verordnete Mittel regt die Selbstregulierungskräfte an. In weiteren Behandlungen, die in größeren zeitlichen Abständen erfolgen, wird die Wirkung des homöopathischen Mittels überprüft oder die nächste homöopathische Arznei ermittelt.

Coaching der Tipping-Methode der Vergebung

Vergebung befreit – Vergebung heilt… die Erfahrung will ich Ihnen als Coach gerne weitergeben.

Ein Coach ist ein Begleiter, ein Mensch, der wertschätzend und aufmerksam zuhört. Ein Coach gibt Hilfe, die zu tiefen Erkenntnissen führen kann, um die Selbstheilungsprozesse anzuregen. Sie erhalten Hilfe und professionelle Begleitung, um Lösungen für Ihre Probleme zu finden.

„Jeder ist der Fachmann für sein Problem“, auf diesem Weg unterstütze ich Sie gerne.
 

Suche

Diese Webseiten verwenden Cookies, um die Bedienung nutzerfreundlicher zu machen. Ausführlichere Informationen über die Speicherung von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung dieser Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.